Joe Jackson „The Duke“ – Herzögliche Popmusik

Jazzer machen einfach die bessere Pop-Musik, habe ich einmal behauptet. Stimmt diese Behauptung, ist jetzt klar erwiesen: Joe Jackson ist ein Jazzmusiker. Nicht, weil er schon Platten mit eindeutigem Jazzbezug im Namen wie „Body and Soul“ oder  wie jetzt in der jüngsten Edition „The Duke“ herausgebracht hat, sondern weil diese aktuelle Hommage an Duke Ellingtons Musik die witzigste, gescheiteste, hippste und spielfreudigste popmusikalische Adaptation von 15 Preziosen aus Ellingtons Songbook ist, die ich kenne.

Wenn mir jemand vor zwei Wochen gesagt hätte, Du, ich habe da eine Version von „Caravan“, da wird Dir Dein Herz aufgehen, dann hätte ich geantwortet: Aber nur, wenn sich die Kamele mit ihren Schwielensohlen durchs Nadelöhr bequemen. Und jetzt liegt genau so ein Ding im Player. Die iranische Sängerin Sussan Deyhim besingt die Karawane in Farsi, Jackson spielt die Melodie auf einer Art musikalischem Spielzeug – Stylofon – und das Ellington-Stück klingt so frisch wie eine Packung Fisherman’s Friends extra strong. Hey, wisst Ihr eigentlich, wie alt das Zeug ist? Ellingtons Posaunist Juan Tizol hat’s 1936 komponiert.

15 Kompositionen hat Joe Jackson in 10 Tracks umgesetzt. Es sind also auch Medleys darunter. Fast jeder Track ist in einer anderen Besetzung aufgenommen. Das hat etwas mit Klangfarben zu tun. Ich glaube, Joe Jackson hört Farben. Das würde zumindest erklären, warum die Klangbilder dieses Musikers so stimmig sind. Im Booklet erläutert er zentrale Punkte/Ziele/Vorgehensweisen bei diesem Projekt. Und ich muss sagen: Selten habe ich das, was die beteiligten Künstler in einem Booklet über die Absicht und Zielvorstellung ihres Projektes geschrieben haben, so glasklar auf der CD gehört wie bei „The Duke“. Reinhören, falls ich Euer Interesse geweckt habe,  könnt Ihr ja bei den „üblichen Verdächtigen“. Ich fand das Promo-Video zur Platte bei amazon.de auch nicht schlecht. Darin erklärt Joe Jackson eine Menge zu diesem Projekt.

Mein absolutes Lieblingsstück: Der letzte Track „It Don’t Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing)“. Jazzer machen einfach die bessere Popmusik. Und Iggy Pop ist ohne Frage ein Jazzman. Nomen est omen.

Euer Buckshot LeFonque

 

Beitrag drucken Beitrag drucken

1 Kommentar

  • hannes - Sonntag, 23. September 2012

    hi Andreas,
    bin beim Zeitverdusseln am PC. Nachdem mein Grußwort für die Freisprechungsfeier der Dachdecker unter Dach und Fach ist brauche ich ein wenig Erholung fürs Hirn. So landete ich seit längerem Mal wieder bei Euch on air.
    Hast wohl Recht mit Joe Jackson und ich werde mir die Scheibe gelegentlich besorgen.
    Kürzlich hatte ich ein ähnliches Erweckungserlebnis, das mich an die Existenz höherer Mächte erinnerte. Es begab sich (so fangen diese Geschichten nämlich immer an), dass ich eines Nachts (ha, die Zeit stimmt) einsam (oho) im Auto nach Hause fuhr und im Radio lief relaxte Sommerurlaubsbalkonmeerblickgenussmusik. Wie es kommen muss, ich träume mich weit weg und krieg nur noch halb mit, was der Moderator sagt. Nur David Lindley und Jackson Browne und irgendwas mit Spanien und einem spanischen Titel. Die Tage danach fiel mir das wieder ein und ich habe mal rumgesurft, was das sein könnte, war aber mäßig erfolgreich, fand nur englische Titel.
    Jetzt auf Sardinien, an einem der schönsten und superrelaxten Aussichtsplätze in the middel of really nowhere. Wir bestellen Cappuccino, gucken auf die Sierra und plötzlich zuckt es bei mir: da läuft genau diese Scheibe. Glaub ich doch nicht. Tatsächlich „vivo con tino“ mit Lindley/Browne. Hab mir gleich alles notiert und daheim das Ding geordert. So ist ein weiteres Puzzleteil an Glück in meinem Leben gelandet. Falls Du es hören willst: ab 3.10. läuft die Scheibe droben bei Dagmar. Unser Geburtstagsgeschenk an die alte Dame.
    Hoffentlich sehen wir uns auch bald mal wieder. Zumal zum einen bei uns noch eine interessante Lieferung aus dem Friaul auf Begutachtung relaxter Experten wartet und zum anderen vielleicht doch noch die Weinwanderung irgendwann stattfinden könnte – falls alle Kniepatienten und anderweitig Angeknockte wieder gut auf dem Damm sind.
    machts gut, einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße an Euch !!
    der Hannes

    Antworten

Ihre Meinung

green red blue grey