Vom Wedding Day zum Programm-Pudding

Vor einiger Zeit habe ich mich aufgrund der trägen, schlechten und schütteren Berichterstattung über die Umsturzereignisse in Ägypten an dieser Stelle darüber wütend gezeigt, wie wenig die Programmverantwortlichen der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender in Deutschland ihrem informatorischem Auftrag nachkommen (Ägypten brennt …). Wer den heutigen Wedding Day medial nicht in absoluter Abstinenz verbringt, kommt nicht umhin, dieses Ereignis ins Haus geliefert zu bekommen. Und wer sich bei der Senderauswahl auf öffentlich-rechtliche Programme beschränkt, bekommt sogar gar nichts anderes angeboten – ARD und ZDF übertragen aus London parallel.

Im online-Portal der FTD fand ich den für dieses Armutszeugnis der Programmverantwortlichen notwendigen Kommentar, der mir aus meiner – soviel sei zugegeben – nicht sehr royalistischen Seele spricht.

Beitrag drucken Beitrag drucken

Ihre Meinung

green red blue grey