Was gibt’s hier alles?

Ganz einfach: ‚Ne ganze Menge von den Themen, die uns gefallen, emotional berühren, zum Lachen bringen, in Harnisch versetzen, staunen lassen, uns Respekt abringen, den Kopf schütteln lassen oder uns verzaubern. Gehen wir also das Hauptmenü im Kopfbereich von zell-on-air durch.

Start: Ganz klar, der Rettungsanker, falls Ihr Euch total verfranst haben solltet.
Hier landet man sicher auf der Home-Page.

Klick & Klack: So ziemlich alles, was wir zu unserem Hobby Fotografie
zu sagen und zu zeigen haben.

Hier & dort: Berichtenswertes und Vorzeigbares, was wir von unseren Reisen
und Ausflügen mitgebracht oder in unserer Heimat erlebt haben.

Laut & leise: Unsere ganz persönliche Jukebox. Gefüllt mit allem, was unsere Ohren lieben und mit Warnhinweisen, falls wir eine musikalische Enttäuschung erlebt haben.

Wine & Dine: Zweifellos der kalorienreichste Sektor auf zell-on-air.
Wir hoffen jedoch auch: substanziell genug.

Dies & das: Trotz des Etiketts kein  Themen-Sammelsurium, sondern der Bereich, in dem sich Satire und Kritik oder Lachnummern und Ärger austoben dürfen.

Und ist das jetzt ein Blog?

Ein wenig ja, aber nicht richtig. Unsere Themenbreite lässt sich mit einer „blogroll“ nicht  sinnvoll aufrollen. Andererseits erwarten unsere Besucher – das zeigen die Zugriffszahlen  deutlich – möglichst ständig neue Einträge. Fazit: Zwar kein Blog, aber zell-on-air.



 

Seite drucken Seite drucken

green red blue grey